top of page
  • AutorenbildMichael Albrandt

Was darf man beim Intervallfasten trinken? [Vermeide diesen Fehler]


Was darf man beim Intervallfasten trinken

Das Intervallfasten erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die Methode hat viele Vorteile, wie Gewichtsverlust, verbesserte Insulinsensitivität, Anregung der Autophagie und höhere kognitive Funktionen.


Doch was darf man beim Intervallfasten trinken? In diesem Artikel werde ich dir alle Fragen rund um das Thema beantworten.


 

Was ist Intervallfasten?

Bevor wir zu den Trinkempfehlungen kommen, lass uns einen Blick darauf werfen, was Intervallfasten eigentlich ist. Intervallfasten ist eine Ernährungsmethode, bei der du für bestimmte Zeiträume fastest und in anderen Zeiträumen normale Mahlzeiten zu dir nimmst. Das verbessert die Insulinsensitivität, regt die Autophagie an und steigert die Fettverbrennung. Viele berichten auch von einem besseren Wohlbefinden im Alltag und besserer kognitiver Leistung.


Es gibt verschiedene Methoden des Intervallfastens, darunter das beliebte 16:8 Fasten, das 18:6 Intervallfasten und die One-Meal-a-Day Methode. Die unten aufgelisteten Getränke eignen sich für jede Art von Fasten.



 
Intervallfasten gegen Insulinresistenz

Hey, ich habe hier einen Artikel für dich, der auch zum Thema passt. In diesem Artikel erfährst du wie du mit Intervallfasten deine Insulinresistenz behandeln kannst.


 


Warum ist Trinken während des Intervallfastens wichtig?

Während des Fastens darf man normalerweise keine Nahrung zu sich nehmen. Das bedeutet jedoch nicht, dass du auch auf das Trinken verzichten solltest.


Flüssigkeitsaufnahme ist während des Intervallfastens besonders wichtig, um den Körper zu hydrieren und gegebenenfalls den Stoffwechsel anzukurbeln.



 


Was darf man beim Intervallfasten trinken?

Es gibt verschiedene Getränke, die Sie während des Intervallfastens trinken können. Die wichtigsten sind:


Das darf man beim Intervallfasten trinken

Wasser

Wasser ist das wichtigste Getränk während des Intervallfastens. Es hilft dem Körper, hydriert zu bleiben und ist für viele Körperfunktionen essentiell. Es wird empfohlen, mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken. Zu den 2 Litern zählen die anderen unten stehenden Getränke auch dazu.


Ungesüßter Tee

Ungesüßter Tee, wie grüner Tee, Pfefferminztee oder Kräutertee, ist eine gute Alternative zu Wasser. Er enthält keine Kalorien, dafür aber Antioxidantien und andere Nährstoffe, die dem Körper helfen, gesund zu bleiben. Grüner Tee regt übrigens den Stoffwechsel an und hilft dir dabei, noch schneller Fett zu verbrennen.


Kaffee

Kaffee kann während des Intervallfastens getrunken werden, solange er ohne Milch oder Zucker konsumiert wird. Koffein kann den Stoffwechsel ankurbeln und helfen, den Hunger zu unterdrücken. Allerdings ist guter Schlaf unglaublich wichtig für die Fettverbrennung und allgemeine Gesundheit. Deshalb solltest du nachmittags und abends lieber keinen Kaffee mehr trinken.


Wasser mit Zitronensaft

Wasser mit Zitronensaft ist eine erfrischende Alternative zu normalem Wasser. Es enthält auch Vitamin C, das dem Körper helfen kann, gesund zu bleiben.


Wasser mit Apfelessig

Wasser mit einem Schuss Apfelessig ist unterstützt die Autophagie und unterdrückt den Hunger. Apfelessig wirkt sich auch positiv auf den Stoffwechsel aus und unterstützt dich bei der Fettverbrennung.



Das unterstützt das Intervallfasten

Apfelessig und Zitronenwasser unterstützen deinen Erfolg beim Intervallfasten.




Cola Zero und 0-Kalorien Getränke

Getränke wir Cola-Zero, Sprite-Zero oder Pepsi Max enthalten keine Nährstoffe und haben 0 Kalorien. Daher unterbrechen sie die Autophagie nicht und können für Anfänger des Intervallfastens eine gute Unterstützung sein. Die Süßstoffe können allerdings den Hunger anregen. Für mich persönlich waren Zero-Getränke am Anfang eine super Hilfe um die Fastenzeit zu überbrücken und ein Ventil gegen Heißhungerattacken zu haben.



Vermeide diesen Fehler: Gemüse- oder Knochenbrühe

Gemüse- oder Knochenbrühe kann schon während des Intervallfastens getrunken werden. Es enthält jedoch Kalorien, Nährstoffe und Elektrolyte, die dem Körper helfen können, hydriert zu bleiben und den Hunger zu unterdrücken. Hier musst du allerdings daran denken, dass die Autophagie durch die Nährstoffzufuhr der Brühe unterbrochen wird.

 

Wie viel sollte man während des Intervallfastens trinken?

Es ist wichtig, während des Intervallfastens ausreichend zu trinken, um den Körper hydriert zu halten. Ich kann dir empfehlen, mindestens 2 Liter Wasser pro Tag zu trinken, aber du solltest auch darauf achten, dass du nicht zu viel Flüssigkeit auf einmal trinkst, um deinen Magen nicht zu überlasten. Die oben genannten Getränke, wie beispielsweise ungesüßten Tee, kannst du zu den 2 Litern dazu zählen.


 
carnivore Ernährungspyramide

Fleischliebhaber aufgepasst! Wenn du kein Fan von vegan, vegetarisch oder Gemüse im Allgemeinen bist, dann schau auf jeden Fall in den Artikel zur carnivoren Diät. Darin erfährst du, wie du mit einer tierisch-basierten Ernährung dein volles Gesundheitspotenzial erreichen kannst.

 


Fazit

Intervallfasten kann eine effektive Methode zur Gewichtsabnahme und Verbesserung der Gesundheit sein. Auch die Insulinsensitivität wird dadurch verbessert. Während des Fastens ist es wichtig, genug zu trinken, um den Körper hydriert und gesund zu halten.


Wasser ist das wichtigste Getränk während des Intervallfastens, aber ungesüßter Tee, Kaffee, Wasser mit Zitronensaft und Zero-Getränke sind auch gute Optionen. Gesüßte Getränke, Alkohol, Milch, Zucker, und kalorienhaltige Getränke unterbrechen die Autophagie und sollten daher vermieden werden.



 


Häufig gestellte Fragen (FAQs)


1. Darf man Zitronenwasser beim Intervallfasten trinken

Zitronenwasser ist beim Intervallfasten erlaubt, solange es keine Kalorien enthält. Es kann sogar helfen, den Stoffwechsel anzukurbeln.


2. Darf man beim Intervallfasten Kaffee trinken

Ja, Kaffee ohne Milch oder Zucker ist beim Intervallfasten erlaubt. Kaffee kann sogar den Hunger unterdrücken und die Fettverbrennung fördern.


3. Ist Mandelmilch beim Fasten erlaubt?

Nein, Mandelmilch enthält Kalorien und unterbricht die Autophagie und sollte daher beim Intervallfasten nicht verwendet werden. Andere pflanzliche Milchsorten wie Soja- oder Hafermilch sind ebenfalls nicht erlaubt.


4. Darf man beim Intervallfasten Kaffee mit Süßstoff trinken?

Ja, Kaffee mit Süßstoff ist beim Intervallfasten erlaubt, solange der Süßstoff keine Kalorien enthält. Es ist jedoch wichtig, den Konsum von Süßstoffen im Auge zu behalten und nicht zu übertreiben.


5. Ist Cola Zero beim Intervallfasten erlaubt?

Cola Zero ist beim Intervallfasten erlaubt, da sie keine Kalorien enthält. Allerdings sollte der Konsum von zuckerfreien Softdrinks aufgrund der enthaltenen Chemikalien und Süßstoffe begrenzt werden.


6. Darf man beim Intervallfasten Proteinshakes trinken?

Ja, Proteinshakes können in der Essenszeit beim Intervallfasten getrunken werden, um den Proteinbedarf zu decken. Allerdings nicht in der Fastenzeit. Das würde die Autophagie unterbrechen.


7. Ist beim Intervallfasten Kaffee mit Hafermilch erlaubt?

Nein, auch Hafermilch enthält Kalorien und unterbricht die Autophagie und sollte daher beim Intervallfasten nicht verwendet werden.

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist Intervallfasten?

  2. Warum ist Trinken während des Intervallfastens wichtig?

  3. Was darf man beim Intervallfasten trinken?

  4. Wie viel sollte man während des Intervallfastens trinken?

  5. Fazit

  6. Häufig gestellte Fragen (FAQs)


 

Ich hoffe, dieser Artikel hat dir geholfen, mehr darüber zu erfahren, was du beim Intervallfasten trinken kannst. Wenn du weitere Fragen hast oder deine Erfahrungen teilen möchtest, hinterlasse gerne unten einen Kommentar!


Comments


bottom of page