top of page
  • AutorenbildPrimal Health

Die carnivore Diät und ihre Auswirkungen auf den Stuhlgang

Aktualisiert: 14. März 2023


Nie wieder pupsen und nur noch ein Mal pro Tag das große Geschäft verrichten. Klingt gar nicht mal so schlecht, oder? Auch wenn der Umstieg anfangs meist eher flüssig ist, lohnt sich die Ernährungsänderung. Zumal man auch seinem aufgeblähten Bauch ein für alle Mal Tschüss sagen kann!



Wie ist der Stuhlgang so ganz ohne Ballaststoffe?

In den letzten Jahren haben immer mehr Menschen die carnivore Diät als einen effektiven Weg zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit entdeckt.

Doch was bedeutet diese Ernährungsform für den Stuhlgang?

Viele berichten einer Linderung oder gar Heilung von Beschwerden wie z.B. Reizdarm, Leaky Gut, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Zöliakieoder oder Verstopfung.


In diesem Artikel wirst du alles Wichtige über die Auswirkungen der carnivoren Diät auf den Stuhlgang erfahren.



Was ist die carnivore Diät?

Die carnivore Diät ist eine Ernährungsform, bei der nur tierische Produkte gegessen werden. Dies umfasst Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte. Pflanzliche Lebensmittel wie Gemüse, Obst, Nüsse und Getreide sind bei dieser Diät nicht erlaubt. Einige Menschen schwören auf die carnivore Diät als eine Möglichkeit zur Linderung, oder gar Heilung, von vielen Krankheiten.





Du bist schon dabei diese tierisch basierte Ernährungsform zu praktizieren und willst deinen Alltag dazu optimieren?

Dann schau auf jeden Fall in diesen Beitrag zum Thema carnivore Diät im Alltag.






So beeinflusst die carnivore Diät den Stuhlgang


Da tierische Produkte keine Ballaststoffe enthalten, wird der Stuhl fester und kompakter. Ballaststoffe sind unverdauliche Pflanzenbestandteile, welche der Körper nicht benötigt.


Bei der Umstellung zur carnivoren Ernährungsweise sterben die Pilze und Bakterien im Darm, welche sich von Zucker, Kohlenhydraten und Ballaststoffen ernähren.

Dieses Absterben verursacht bei den meisten Menschen erstmal Durchfall.


Viele berichten beim Umstieg auf eine ballaststoffarme Ernährung von Durchfall und sehr flüssigem Stuhl. Selten wird von Verstopfung berichtet.

Mit der Zeit wird es jedoch besser und der Stuhlgang normalisiert sich.

Nach spätestens 4 Wochen sind die meisten deutlich zufriedener mit dem Toilettenbesuch.


Denn anders als bei ballaststoffreicher Kost muss man eigentlich nie öfter als 1-mal pro Tag das große Geschäft verrichten. Und die Fürze bleiben auch komplett aus. Das geht dann auch einher damit, dass man keinen Blähbauch hat und der Bauch sehr flach und stramm bleibt.




Was sind die Vorteile der carnivoren Diät und worauf muss man bei der Umstellung auf diese Ernährungsform achten?


Hier sind einige Vorteile aufgelistet:


Fettverbrennung: Eine carnivore Diät kann helfen, Fett zu verlieren, da sie arm an Kohlenhydraten ist und den Körper dazu zwingt, Fett als Energiequelle zu verwenden. Ähnlich wie die ketogene Diät.


Verbesserung der Blutzucker- und Cholesterinwerte: Eine carnivore Diät kann dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und das Cholesterin zu senken.


Entzündungshemmende Wirkung: Eine carnivore Diät kann entzündungshemmende Eigenschaften haben und chronische Entzündungen reduzieren.


Muskelaufbau: Durch den hohen Proteinanteil und die hohe Nährstoffdichte können Muskeln besser aufgebaut werden.


Super praktisch im Alltag: Einkaufszeiten und Kochzeiten werden auf ein Minimum reduziert.


In diesem ausführlicheren Artikel dazu siehst du weitere Vorteile der carnivoren Diät.




Möchtest du sowas mal selbst kochen? Es ist wirklich einfach und auch sehr schnell zubereitet. Hier ist das Rezept zum Schweinefilet im Speckmantel.





Jedoch gibt es anfangs manchmal auch diese Nachteile für den Stuhlgang:


Durchfall: Aufgrund des Mangels an Ballaststoffen kann eine carnivore Diät zu Durchfall führen. Ein Tipp hierzu: Hier hilft bei vielen auch Käse um den Durchfall zu verringern.


Seltener auch Verstopfung: Meist wird hier zu wenig tierisches Fett gegessen.



Was solltest du beachten, wenn du die carnivore Diät ausprobieren möchtest?


Ausreichend Wasser trinken: Trinken Sie ausreichend Wasser, um Ihren Stuhl zu erweichen und Verstopfungen zu vermeiden.


Experimentiere mit dem Fett: Bei regelmäßigem Durchfall sollte oft etwas weniger Fett gegessen werden. Andersrum sollte bei Verstopfung mehr Fett gegessen werden.


Für die Umstellung lohnt es sich auch Nahrungsergänzungsmittel einnehmen: Anfangs können Grippe-Ähnliche Symptome und ein komplizierter Stuhlgang durch Elektrolyte ausgeglichen werden. Nach ein paar Wochen sind Nahrungsergänzungsmittel bei dieser Ernährungsform im Normalfall nicht mehr notwendig.

Die carnivore Diät ist für die meisten eine große Umstellung die sich jedoch lohnt.

Du willst es ausprobieren? Dann erhältst du in diesem Artikel einen carnivoren Diät Plan.

 

Fazit zum Stuhlgang auf der carnivoren Diät

Die carnivore Diät ist eine effektive Methode zur Gewichtsabnahme und Verbesserung der Gesundheit. Wenn du die Umstellung richtig umsetzt und anfangs auf Elektrolyte achtest, dann wird die Umstellung ein Kinderspiel. Bevor du mit der carnivoren Diät startest, solltest du also Elektrolyte parat haben um die schlechten Nebenwirkungen des plötzlichen Kohlenhydrat- und Ballaststoffentzugs zu minimieren.


Die carnivore Diät erfreut sich nicht ohne Grund zunehmender Beliebtheit als effektive Methode zur Gewichtsabnahme und Verbesserung der Gesundheit.

Mehr zum Thema findest du in dem umfänglichen Artikel zur carnivoren Diät.

Comments


bottom of page